Wanderung von der Dörfleinshöhe zum Lahnberg

Diese Wanderung führte mich durch das Fränkische Grabfeld. Von der Dörfleinshöhe bei Bad Königshofen verläuft der Weg  auf dem Kreuzweg zum Aussichtspunkt und Geologiepunkt am Lahnberg.

Ausblick vom Lahnberg ins Grabfeld

Startpunkt: Bad Königshofen – Dörfleinshöhe
GPS-Koordinaten: 50.31667°N 10.47667°E
fotobuch-rhoen-2016-tour-02

Wegbeschreibung:

Von der Dörfleinshöhe folgen wir zunächst dem Radweg der nach Herbstadt führt.

Kreuzweg - Bad Königshofen

Bei der alten Mülldeponie.biegen wir in den Wald ein und folgen dem Kreuzweg bis zum Hohen Kreuz oberhalb von Herbstadt.

Hohe Kreuz

Vom Lahnberg bei Eyershauen hat man eine gute Sicht zu den Haßbergen und nach Bad Königshofen. Am Aussichtspunkt befindet eine Infohütte und ein Rastplatz.

Blick vom Lahnberg auf Herbstadt und gleichberg und Rhön

Nun geht es über Feld- und Flurwege nach Herbstadt und auf dem Keltebweg geht es wieder zurück.

Schutzhütte und Info auf dem Lahnberg

Wanderführer:

Weiterführende Links:

Wanderweg bei GPSSies:

Merken

Merken

Um den Irmelshäuser See nach Mendhausen

Diese Wanderung führt uns in das Grabfeld und an die ehemalige innerdeutschen Grenze zwischen Bayern und Thüringen. Über Feld und Flurwege geht es am Grünen Band entlang nach Mendhausen und wieder zurück nach Irmelshausen zum Irmelshäuser See,

irmelshausen-01

Startpunkt:

Startpunkt:  Irmelshäuser See
Adresse: Irmelshausen, 97633 Höchheim
GPS- Koordinaten: 50.36441°N 10.47098°E

Wegbeschreibung:

 Vom Parkplatz am Irmelshäuser See laufen wir zunächst an ein paar Buden vorbei am See entlang und kommen dann auf einen Feldweg.

Diesen Radweg der nach Milz führt folgen wir nun bis zum Grünen Band. Hier kommen wir an einem alten Wachturm vorbei.

Nach einigen Metern biegen wir Links ein und folgen den geschotterten Weg bis ein Flurweg kommt.

Weiter geht es nach Mendhausen.

Hier laufen wir nun auf einen Flurweg Richtung Rothhausen weiter.

Nach dem Kollonenweg  laufen wieder zurück zum Badesse in Irmelshausen.

Weiterführende Links:

Wanderführer:

Wanderführer zum Online durchblätter

Wanderweg bei GPSSies:

Über den Sinnberg nach Nüdlingen

Diese schöne Wanderung führte mich von Bad Kissingen über den Bismarck Turm auf dem Sinnberg nach Nüdlingen.

Vom Parkplatz im alten Kasernengelände geht der Weg am  Sinnberg Kindergarten vorbei und auf der Sinnbergpromenade hoch zum Bismarckturm.

Über die alte Skisprunganlage am Sinnberg geht es an den Gartenbausiedlung vorbei und auf dem Verbindungsweg nach Nüdlingen.

Die Rückfahrt erfolgte mit dem Bus.

Bismarckturm

Der bedeutendste Gast für die Kurstadt Bad Kissingen war Reichskanzler Otto Fürst von Bismarck. Er war es, der durch seine 15 Kur-Aufenthalte zwischen 1874 und 1893, während der er die Weltpolitik nicht ruhen ließ, die Kurstadt an der Fränkischen Saale nachhaltig weltweit bekannt machte.

Nüdlingen Heimatmuseum:

Untergebracht ist das Museum in einem Fachwerkbau von 1794, der ursprünglich als Schule diente und in einem angerenzenden Torturm aus dem 13. Jahrhundert, der als einziger Zeuge der bis 1600 bestehenden Dorfburg übrieg blieb.

Startpunkt: Bad Kissingen – Kinoparkplatz od

er  DAV

Wanderkarte bei GPSSIES:

k.A.

Weiterfürende Links:

Wanderführer:

k.A.

Merken

Merken

Merken