Winterspaziergang zum Sodenberg

Winter Spaziergang um den Sodenberg

Dieser Spaziergang führte mich nach Hammelburg zum Sodenberg.

Wegbeschreibung:

Vom Wanderparkplatz am Sodenberg führte mich der Weg zunächst zum ältesten Steinkreuz in der Rhön das Giselakreuz am Sodenberg. Weiter ging es nun hoch zum Rhönklub Denkmal auf dem Sodenberg. Nach einer Fotopause am Aussichtspunkt führte mich der Weg nun auf dem Rhönrundweg weiter zum alten Stein- Basaltbruch und zum Aussichtspunkt. Über den Rhönrundweg gelangte ich wieder zurück zum Ausgangspunkt.

Winterwanderung am Sodenberg

Winterwanderung am Sodenberg

Der Sodenberg:

Der Sodenberg (früher Schottenberg oder Kiliansberg) ist ein Basaltkegel am Ufer der Fränkische Saale bei Hammelburg zwischen den Ortschaften Ochsenthal und Weickersgrüben und ist der südlichste Vulkanberg der Rhön. Ausgehend vom Gut Sodenberg führt ein Rhönrundweg um den Berg zum Rhönklub Denkmal, und durch den Krater zur Schutzhütte und zu einem schönen Aussichtspunkt im ehemaligen Steinbruchgelände.

Wanderung am Sodenberg

Rhönklub Denkmal am Sodenberg

Sodenberg Kapelle:

Die Kapelle steht am Rand des auf dem Sodenberg befindlichen Kraters und entstand im Jahr 1892 als Schutzbedachung für das Kreuz.

Das Giselakreuz:

Das schief stehende Giselakreuz trägt den Torso einer Christusfigur, die Jahreszahl 1299 und auf der Rückseite das Wappen der Herren von Thüngen. Die Entstehung des Kreuzes geht einer Sage zufolge auf die unglückliche Liebe zwischen Gerhard von Rieneck und Gisela von Thüngen, deren Familien untereinander verfeindet waren, zurück.

Wanderung am Sodenberg

Das Giselakreuz

Weiter führende Links:

>> Der Sodenberg bei Wikipedia
>> Sodenberg-Kapelle – Wikipedia
>> Giselakreuz (Sodenberg) – Wikipedia

Wegverlauf:

Download file: sodenbergrundweg.gpx

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.