Von Eussenhausen durchs Ellenbachtal

Über die Hohe Schule ging es zur Kirchenruine Ellenbach am Grünen Band.

Stockheim in Unterfranken

Startpunkt: Sportplatz Eussenhausen
GPS-Koordinaten: N +50.4653174 E +10.3141450
Zum Startpunkt: Google Maps

Wegbeschreibung:

Vom Sportplatz bei Eussenhausen folgen wir der Wegmarkierung zur Hohen Schule. Leder sind die Wegmarkierungen in diesem Bereich nicht mehr so gut erhalten und man muss sich durch Buschwerk durschlagen um auf den Kollonenweg zu kommen. Nach dem ich einen sicheren Übergang über den Grenzstreifen gefunden habe bin ich auf den Kollonenweg weiter gelaufen Richtung Hermannsfeld und zum Rastplatz Buchenkopf gelaufen. Nach einer Rast ging es weiter durch das Ellenbachtal zur Wüstung Ellenbach. Weiter führte der Weg durch das Tal wieder zurück nach Eussenhausen.

Die Hohe Schule:

Die Hohe Schule ist ein Berg bei Völkershausen im Bayerischen Grabfeld und liegt an der ehemaligen Grenze zur DDR. Auf der Hohen Schule befand sich eine Befestigung aus der Hallstatt- bzw. Latènezeit. Es wird angenommen, dass sie der Überwachung des Handelsweges durch das Ellenbachtal diente.

Wüstung und Kirche Ellenbach:

Im Mittelalter war der Ort im Besitz der Henneberger und die Kirche diente auch als Schutzburg. Heute stehen dort nur ein paar Reste der Kirche und eine kleine Kapelle.

Wegverlauf:

volle Distanz: 8.82 km
Download

GPS-Daten:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere