Schlagwort-Archiv: Fränkische Saale

Durch das NSG Wacholderberg

 Fränkische Saale:

Diese Wanderung führte mich von der Kirche bei Trimberg nach Engenthal. Auf einem steilen Pfad ging es hoch zum NSG Wacholderberg bei Machtilshausen. Auf alten Wegen durch das NSG Wacholderberg hinüber zum Braunsberg und weiter am Engenthaler Kreuz vorbei zur Trimburg.

Durch das NSG Wacholderberg weiterlesen

Wanderung durch das Saaletal zur Trimburg

Bad Kissingen:

Diese Wanderung führte mich an der Saale entlang zum Golf Platz und weiter nach Euerdorf. Auf einen Pfad ging es hoch zum Engenthaler Kreuz und auf einem schönen Panoramaweg an den Engenthaler Weinbergen vorbei zur Trimburg.

Wanderung durch das Saaletal zur Trimburg weiterlesen

Trappstadt – Der Grenzgänger

Am Grünen Band entlang zur Saalequelle:

Am Grünen Band entlang ging es durch eine herrliche Landschaft mit Blick auf die Gleichberge und schönen Aussichtspunkte in das Grabfeld, die Hassberge und nach Thüringen zur Quelle der Fränkischen Saale.

Startpunkt: Trappstadt
GPS-Koordinaten: 50.31975°N 10.56922°E
fotobuch-rhoen-2016-tour-05

Über alte Kollonenwege ging es auf dem Grenzgänger Wanderweg. An vergesenne Grenszäune der DDR vorbei zur Quelle der Fränkischen Saale bei Alsleben und wieder zurück nach Trappstadt.

-wandern-in-der-rhön-der-grenzgänger

Weiterführende Links:

Wegbeschereibung zum durchblättern:

k.A.

GPS Daten bei GPSSies.com:

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Wanderführer – Wanderung rund um Steinach

Wenn ihnen meine Arbeit gefällt, laden Sie sich doch das PDF Dokument herunter.
Für einen kleinen Kostenbeitrag erhalten Sie dann den Wanderführer als PDF zum ausdrucken.

Wandern im Saaletal - Rund um Steinach Diese Wanderung führt uns über den Judenfriedhof nach Nickersfelden und über den Lütgen und die Schweinfurter Ferienhäuser bei Roth an der Saale zu der Ruine Steineck im Burgläurer Wald. Über das Hirtenbrünnle geht es nach Hohn und wieder zurück nach Steinach. Wanderführer als PDF Download
[paiddownloads id=“4″]
 Formate: pdf_micro_icon